Kultur- und Themenabende
grief & companion

Wir veranstalten regelmäßig Kultur- und Themenabende in unserem Institut. Dabei legen wir besonders den Schwerpunkt auf Information und Austausch. So halten wir Lesungen, Vorträge und Workshops rund um den Aspekt der menschlichen Begleitung.

Wir laden Menschen ein, die Geschichten zu erzählen haben oder im Grenzbereichen tätig sind. Wir möchten informieren über Randthemen von Pflege, Sterben und Tod. So gehören für uns Fachvorträge über Demenzerkrankung oder Erben & Vererben genauso dazu wie Trauerarbeit von Männern oder spannende Fälle aus der Rechtsmedizin.

Jeweils mit Schwerpunkt im Frühjahr und Herbst führen wir unsere Abende durch.


05.10.2017 19:00

Erben & Vererben

Die Rellinger Notarin und Rechtsanwältin Frau Heide Brunstamp gibt einen verständlichen und aktuellen Überblick zum derzeitigen Themenkomplex Erben und Vererben. Dabei werden praktische und anschauliche Beispiele aus der Praxis gewählt um die wichtigen Aspekte dieses juristischen Themenkomplex verständlich zu beleuchten
Unter anderem geht es um die Themen:

  • Ist zu Lebzeiten verschenken besser als zu Vererben?
  • Pflicht- und Ausgleichsansprüche
  • Schenkungs- und Erbschaftssteuer
  • Welches Testament passt zu mir?

Es wird genug Zeit sein um individuelle Fragen zu beantworten. 

Bestattungsinstitut  Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


11.10.2017 19:00

Männer trauern anders!

Martin Kreuels ist Autor vieler Fachbücher und Ratgeber. Über die Besonderheiten in der Trauer von Männern berichtet er und zeigt auf, warum es ganz natürlich ist, dass Männer anders trauern. Durch seine Jahrelange Erfahrung als Trauerbe-gleiter und Dozent wird der Vortrag ein lebendiger Abend voller neuer Erkenntnisse.

Alle Veranstaltungen finden statt im: 
Bestattungsinstitut Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


16.10.2017 19:00

Nahtoderlebnisse. Gibt es ein Leben danach?

Autor und Vortragender der Hamburger Theologe Jörgen Bruhn.
Was erleben Menschen, die für kurze Zeit "klinisch tot" sind? 

Jörgen Bruhn forscht seit rund 30 Jahren zum Thema 
Nahtod-Erlebnisse und hat darüber ein Buch geschrieben
Menschen nach Nahtoderfahrung durchleben eine
persönliche Verwandlung. Das Materielle tritt in den
Hintergrund und selbst Atheisten sind danach offen für
religiöse Fragen

Alle Veranstaltungen finden statt im:
Bestattungsinstitut  Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir 
um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


20.10.2017 19:00

Brücke ins Jenseits?

Die am renommierten englischen Arthur-Findlay-College tätige Lynn Parker, ist fest davon überzeugt, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und möchte im Rahmen einer Abendveranstaltung ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen und praktische Einblicke in die Mediale Welt ermöglichen.

Zusätzlich gibt es an den beiden folgenden Tagen die Möglichkeit, an einem Workshop mit ihr teilzunehmen, in welchem sie Ihnen die geistige Welt näher bringen wird. In einer mehrstündigen Sitzung wird Lynn Parker Ihre Fähigkeiten demonstrieren, begleitet von einer Dolmetscherin.

Vortrag, Demonstration und Gespräch (Eintritt € 20,-)

Alle Veranstaltungen finden statt im:
Bestattungsinstitut  Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir 
um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


07.11.2017 19:00

Klinik-Clowns - Lachen wenn einem zum Weinen ist?

Die Klinik-Clowns Hamburg stellen an diesem Abend ihre Arbeit vor. Klinik-Clowns sind Humorbotschafter, die viele Sprachen sprechen und  schwere Momente leichter machen. Sie arbeiten in Krankenhäusern, Hospizen, Pflegeheimen und im Zusammenhang mit Trauerfeiern. Sie verstehen sich als Brückenbauer zwischen Gesundheit und Krankheit, Leben und Tod und haben eine heilende Wirkung auf  Körper, Geist und Seele von Kindern, Erwachsenen, Senioren sowie ihren Angehörigen und Pflegekräften.

Die Geschäftsführerin Frau Jaenicke und eine Kollegin werden an diesem Abend anwesend sein und uns erklären, warum lachen so wichtig ist...
www.klinik-clowns-hamburg.de
 

Eintritt frei

Alle Veranstaltungen finden statt im:
Bestattungsinstitut  Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir 
um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


15.11.2017 19:00

Ethische Konflikte im Grenzbereich

Patienten auf der Intensivstation und die Betreuung der Angehörigen stellen eine große alltägliche Herausforderungdar. Oft kommt es bei medizinisch-pflegerischen Handlungen zu ethischen Konflikten. Diese zu lösen und ggf.Alternativen zu finden ist die Aufgabe von ethischen Fall-managern. Martin Auweiler ist Stationsleitung einer Intensivstation und ethischer Fallmanager im BG KlinikumHamburg Boberg.

Alle Veranstaltungen finden statt im: 
Bestattungsinstitut Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970

 


30.11.2017 19:00

Wie fühlt sich das Leben in und nach 5 Jahren Wachkoma an?

Dramatischer kann eine Lebensgeschichte kaum sein. Carola Thimm ist im fünften Monat schwanger, als in ihrem Gehirn ein Aneurysma platzt. Sie fällt ins Wachkoma, wird künstlich ernährt, kann nicht sprechen, reagiert nicht. Selbst die Geburt ihrer Tochter erlebt Carola Thimm nicht mit. Fünf Jahre bleibt sie in diesem Zustand, bis sie langsam wieder erwacht.

In ihrem erstaunlichen Buch beschreibt Carola Thimm ihre Erfahrungen und Gefühle während dieser Zeit. Und wie es ihr gelungen ist, sich ihr Leben nach dem Erwachen neu zu erobern. Sie lernt wieder gehen, sprechen, Zähne putzen und begreift nur langsam, dass sie Mutter einer mittlerweile fünfjährigen Tochter ist.

Ein bewegendes Buch über eine lebensmutige Frau mit einem sensationellen Schicksal und ein informativer Einblick in das Phänomen Wachkoma.

Carola Thimm, geboren 1968, arbeitete nach einem Studium des Verwaltungsrechts für das Sozialministerium in Schleswig-Holstein. Außerdem war sie passionierte Taucherin und Tauchlehrerin. Sie lebt heute in ihrer Heimatstadt Preetz.

Diana Müller, geboren 1977 in Siegen, volontierte an der Katholischen Journalistenschule ifp und arbeitet nun als Redakteurin beim Schwabenverlag in Ostfildern


Eintritt frei

Alle Veranstaltungen finden statt im:
Bestattungsinstitut  Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir 
um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


05.04.2018 18:30

Demenz - Ein langer Weg

Menschen mit Demenz bis zu ihrem  Tod liebevoll begleiten ist eine Aufgabe die eine ganze Familie herausfordert. Der dementielle Prozess verändert die Menschen als ganze Person und immer wieder muss das Milieu in dem sie Leben neu angepasst werden. Schon zu Lebzeiten gehen vertraute Eigenschaften verloren und die Verluste müssen schrittweise bewältigt werden.
Wissen über diese komplexe Erkrankung und gelungenen Lösungswege sollen in dieser Veranstaltung erörtert werden.

An diesem Abend wird die renommierte und erfahrene Dipl. Gerontologin, Dipl. Sozialpädagogin und Erzieherin Frau Margret Schleede-Gebert über die Besonderheiten der Demenzerkrankung berichten. 

Eintritt frei

Alle Veranstaltungen finden statt im:
Bestattungsinstitut  Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen.

Wegen begrenzter Teilnehmeranzahl bitten wir 
um vorherige Anmeldung
per Mail: info@bestattungsinstitut-vieweg.de
oder Tel: 04101-407970


Programm Kultur- und Themenabend 2/2107 a

Seite 1

Programm Kultur- und Themenabend 2/2107 b

Seite 2